Das gründliche Waschen unserer Füsse inklusive Abtrocknen der Zehenzwischenräume sind wichtige Massnahmen für gesunde Füsse. Die Nägel sollte man nicht zu kurz schneiden; übermässige Hornhaut kann man abschaben. Um Nagelpilz, Fusspilz und Warzen zu verhindern, trägt man in öffentlichen Bädern und Umkleidekabinen Badeschuhe. «Nach Einhaltung dieser Anleitungen oder einem Besuch bei einer Podologin oder einem Podologen steht einem Sommer mit gepflegten und gesunden Füssen nichts mehr im Wege», erklärt Yvonne Siegenthaler-Matter, Medienbeauftragte des Schweizerischen Podologen-Verbands (SPV).

Regel Nummer eins: Gutes Schuhwerk

Für das Wandern, Walken oder Joggen wählt man nicht zu kleine Schuhe für die jeweilige Sportart und berücksichtigt die Fussform. Wanderschuhe sollten gut eingelaufen sein, bevor man erstmals aufbricht.Es empfiehlt sich, ein paar Kilometer nach dem Start die Schuhe nachzuschnüren.

Vorbeugung gegen Blasen oder Wundlaufen

Eine Möglichkeit ist, vor dem Laufen die Füsse einzupudern. Reibt man sie zusätzlich regelmässig mit Cremes ein, kann man Hautverletzungen minimieren. Wer zu Blasen neigt, schützt empfindliche Stellen vorgängig mit einem Pflaster. «Nicht zuletzt schützt man sich vor Blasen mit dem richtigen Schuhwerk», sagt Siegenthaler.

Wenn es trotzdem Blasen gibt

Kleine Blasen sind mit speziellen Blasenpflastern inklusive Gelschicht gut versorgt. Wenn eine Blase schmerzt, darf man sie mit einer desinfizierten Nadel aufstechen. Das Sekret fliesst ab, die übrige Haut bleibt dran. Danach desinfiziert man die Wunde mit einem Antiseptikum und klebt sie mit einem Pflaster zu. «Bestenfalls lässt man viel Luft an die Blase und gibt den Füssen Zeit zur Selbstheilung», empfiehlt Siegenthaler.

Die richtigen Socken 

In Wander- und Laufschuhen sollte man keine Socken aus Baumwolle, dafür aus Funktionsmaterialien, Wolle oder einer Mischung von beiden tragen. Ideal sind synthetische Socken, da diese die Feuchtigkeit vom Fuss wegleiten und man somit auch Fuss- und Nagelpilz oder Schweissfüssen vorbeugen kann. Zudem sollten die Socken faltenfrei sitzen.

Rolf Zenklusen
Freier Journalist