Haarausfall - eine haarige Sache

Schönes Haar ist unbestritten ein Attraktivitätsfaktor. Doch wenn die Haarpracht mit der Zeit schwindet, ist das für Betroffene ein einschneidendes Ereignis. Man sollte aber nicht gleich den Kopf in den Sand stecken. Es gibt Gegenstrategien.
› weiterlesen

Kopfläuse: Keine Angst vor den kleinen Vampiren

Oh Schreck, eine Laus. Auf dem Kopf meines Kindes! Die Reaktionen von Müttern und auch Vätern sind im ersten Moment oft etwas panisch. Dazu gibt es aber keinen Grund, findet die Schweizer Laus-Spezialistin Christina Ruob. Kopfläuse sind sogar ein positives Zeichen, sagt sie.
› weiterlesen

Das Gesicht wahren

Das Gesicht ist jedem Wetter und allen Umweltbelastungen wie trockener Luft oder Feinstaub ausgesetzt. Waschen und (Sonnen-)Cremen sind Standards in der Hautpflege. Doch es gibt noch mehr zu beachten, um ein gesundes und ansehnliches Gesicht zu wahren.
› weiterlesen

Haarausfall: Was ist schon normal?

Jeder Mensch verliert pro Tag eine gewisse Anzahl an Haaren. Wie aber merkt man, ob sich der eigene Haarverlust im Normalbereich bewegt, oder ob Handlungsbedarf besteht? Eine Reflektion des eigenen Lifestyles ist in jedem Fall ratsam.
› weiterlesen

Erblich bedingter Haarausfall - kein unabwendbares Schicksal

Je nach Zeit, Kultur und Schönheitsideal hat es grosse Bedeutung - positiv und negativ. Umso schlimmer trifft Haarausfall den, der sich mit seinem Kopfschmuck identifiziert. Doch das ist auch bei erblich bedingtem Ausfall kein unabwendbares Schicksal. Dr. Pierre de Viragh, Zürich, und Leiter der Haarsprechstunde an der Hautklinik am Inselspital Bern, erklärt Ursache und Therapien.
› weiterlesen

Diffuser Haarausfall: Ursachen und Therapie

Ein voller Schopf ist ein Zeichen von Vitalität - was aber, wenn sich bei Frauen die Haare am Scheitel lichten, bei Männern Geheimratsecken oder Tonsuren beim Wirbel entstehen - und Kahlheit droht? So oder so: Diffuser Haarausfall ist behandelbar. Allerdings sind die Symptome bei Männern und Frauen verschieden:
› weiterlesen

Haarausfall bei Frauen: Ursachen - Behandlung

Kampf mit der Frisur? „Badhairday“ jeden Tag? Der Pferdeschwanz wird dünner? Auf dem Kopfkissen liegen Haare? In der Bürste bleiben viel zu viele Haare zurück. Haarausfall! Meistens greift Frauzuerst einmal zu Aufbaupräparaten, Nahrungsergänzungen oder irgendwelchen Haarwassern. Ein Millionengeschäft für Kosmetik und manche Pharmafirmen. Die Dermatologin Dr. med. Myriam Wyss Fopp gibt Auskunft.
› weiterlesen

«Für mich als Frau ist das besonders schlimm»

Caroline* (51) litt bereits mit Mitte dreissig an Haarausfall. Ein hartes Schicksal für eine Frau, denn gesundes Haar gehört zu unserem Schönheitsideal. Nach einer Pause von 10 Jahren ging es in den Wechseljahren wieder los. Caroline leidet unter ihrem Haarverlust und liess fast nichts unversucht, dem entgegenzuwirken
› weiterlesen

«Mir wurde bewusst, dass ich älter werde»

Nico* (30) leidet wie viele Männer unter Haarverlust. Ein Thema, das vor allem für junge Männer belastend sein kann. Dank einer Umstellung seiner Lebensgewohnheiten und medizinischer Hilfe verliert Nicos Haar nun nicht weiter an Qualität.
› weiterlesen

Haut- und Körperpflege während der Chemotherapie

„Zytostatika behindern die Stoffwechselvorgänge, die für das Zellwachstum oder die Zellteilung verantwortlich sind. Ihr Ziel ist es, die schnellwachsenden Krebszellen zu zerstören – doch leider werden dabei auch sich rasch teilende, gesunde Zellen wie beispielsweise die Haut- und Schleimhautzellen beeinträchtigt“, so Professor Robert Hunger, Dermatoonkologe am Inselspital Bern.
› weiterlesen

Kinder mit Neurodermitis 

> weiterlesen